Ausflug 2016-17 - LK Webseite ab 31-12-2016

Der Liederkranz wünscht Euch einen schönen Herbst 2018>
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausflug 2016-17

Rückblick
Jahresausflug (2016) der Eintürner-Chöre am 07.01.2017

Treffpunkt an diesem Samstag war an der Turnhalle Eintürnenberg um 10.00 Uhr.
Sängerinnen und Sänger des gem. Chores und des Chortissimo (und einige Partner) bestiegen den Bus der Firma Ehrmann, und los ging die Fahrt nach Unterschwarzach. Dort stieg unser Herr Pfr. Notz dazu, der mit uns nach Bonlanden – seinem Heimatort fuhr. Das Kloster Bonlanden wurde von
Faustin Menel gegründet und enthält eine Krippenausstellung,  die das ganze Jahr geöffnet hat.
Herr Pfarrer Notz führte uns in zwei Gruppen aufgeteilt, auf diesem Grippenweg, der in 16 Szenen, die biblische Geschichte der Menschwerdung von Mariäempfängnis bis zur Hochzeit zu Kanaa, von Jesu erzählte. Die ganze Ausstellung enthält 128 Tierfiguren und ca. 240 menschliche Figuren, zum Teil bis 250 Jahre alt, das Ganze wunderschön dargestellt und sehr interessant.
In der Klosterkirche sangen wir, sehr zur Freude von Pfarrer Notz „Puer natus in Bethlehem“ und
„O du Fröhliche“ unter der Leitung von Wolfgang Schmid. Auch der Chortissimo, sang unter der Leitung von Daniela Apel „Geh deinen Weg“, anschließend fuhren wir weiter, ins nahe gelegene Örtchen Berkheim, wo das Mittagessen im Gasthof Adler, es nennt sich „Das Schnitzelparadies“ eingenommen wurde. Danach ging die Fahrt zurück nach Unterschwarzach, wo Herr Pfarrer Notz verabschiedet wurde. Die Weiterfahrt erfolgte wieder durch Eintürnen und Weitprechts, nach Waldburg-Hannober zur Adrian-Genussmanufaktur „Vom Fass“.
Wir bekamen eine sehr unterhaltsame Einführung durch Michael Wassermann. Anschließend einen 4D Film mit dem Urahn Adrian, der mit seiner Wein- und Essigherstellung, erstmals im Jahr 1840 urkundlich erwähnt wurde. Der Film war sehr gut aufgemacht; von der Apfelblüte (im Umkreis von 15 Km) bis zur Apfelernte ( mit richtigem Apfelduft) und Verarbeitung.
Weiter ging die Führung, durch einen schön angelegten Gang- wieder mit Film und einer Apfelsaft- Probe, im Anschluß darauf eine Apfelessig-Probe.
Die nächste Station war ein einzigartiger Gewölbekeller, worin die ganzen Fässer gelagert sind.
Auch hier ein Film mit Urahn Adrian, der die Herstellung von Apfel-Cidre erklärte. Natürlich gabs auch hier 2 Proben Cidre. Die ganze Führung war sehr, sehr aufschlussreich und sehr gut gemacht!
Um ca. 17.30 Uhr – mittlerweile schon dunkel, erfolgte die Rückfahrt nach Wolfegg. Dort gab es in der „Orangerie“ Glühwein für alle, was bei der „Affenkälte“, wirklich gut tat.
Im Anschluß folgte eine Nachtführung mit „Nachtwächter Franz“, ums Schloß herum und zu eingen geschichtsträchtigen Gebäuden mit interessanten Aufklärungen, -sehr gut und romantisch dargelegt.

Alles stürmte danach, leicht unterkühlt zum Bus, wo diejenigen warteten, die nur leicht bekleidet waren und deswegen auf die Führung verzichteten. Das letzte Ziel an diesem Tag hieß „Feierstall-Mennisweiler“, der vom Vorstand reserviert wurde. Alle stürmten in die urige und gemütliche Kneipe und nach etlichen, heißen Getränken- die jeder vertragen konnte, gab es je nach Bedarf ein zünftiges Vesper.
Gut aufgetaut, wurden noch einige Chorlieder gesungen. Die Wirtin, „Gabi Detzel“ ließ es sich nicht nehmen und holte ihr Akkorden und begleitete uns bei etlichen Schunkelliedern. Die Stimmung war sehr gut, bis der Vorstand zum Aufbruch  (23.45 Uhr) mahnte, sich bei Chorleiter Wolfgang Schmid für ALLES bedankte und auf ein Extra-Abschieds-Festle hinwies.
Auf der Heimfahrt im Bus bedankte sich sich Albert Frey i.V. des 2. Vorstands Maria Schele beim
1. Vorstand Berthold Leupolds für den tollen, gelungenen Ausflug.
Es war wirklich ein toller, abwechslungsreicher und interessanter Ausflug, bei dem wohl einige viel wissenswertes aus der näheren Umgebung erfahren haben.

Überliefert von Hilde Höhmann Geissler an die Schriftführerin
Monika Werder

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü