Chronik 1949-1970 - Kiederkranz Eintürnen

Vielen Dank an alle Besucher unseres Adventkonzertes am Sonntag, den 3. Advent. Nächstes Singen ist an Weihnachten in der Kirche.>
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik 1949-1970

Chronik
  • Am 3. November 1949 schaffte der Liederkranz Eintürnen eine Theaterbühne an, welche in Rottenburg zum Preis von 950 DM abgeholt wurde und im Gasthaus "Ochsen" in Weitprechts aufgestellt wurde. Erwähnt werden muß auch an dieser Stelle, daß vom Liederkranz das Kulturgut "Laienschauspiel" gepflegt wurde. Es war schon Tradition, daß von den Chormitgliedern fast jedes Jahr ein Volksstück zur Aufführung gebracht wurde. Dabei sind besonders gut angekommen die Stücke "Die Geierwally" und "Alpenglühn". Jung und alt waren jedesmal begeistert von den schauspielerischen Leistungen der mirtwirkenden Sängerinnen und Sänger. Leider ist auch dieser althergebrachte Brauch ein Opfer unserer heutigen Zeit geworden.
  • Beim Bezirkssängerfest am 4. Juni 1950 beteiligt sich der Liederkranz mit dem Lied "Waldesruh" und erhält für den Vortrag der 34 Sänger eine sehr gute Bewertung durch Schulrat Mehrle.
  • Von 1957 bis 1962 leitete Josef Schmidutz als Vorstand den Liederkranz Eintürnen, und ab 28. Januar 1962 wurde wieder Franz Utz Vorstand.
  • Am 1. Mai 1962 wurde der langjährige Dirigent Wilhelm Failer nach 13-jähriger Chorleitertätigkeit verabschiedet. Sein Nachfolger wurde am 12. November 1963 Hauptlehrer Alexander Pusch.
  • Nachdem der langjährige Vorstand Franz Utz im Jahre 1966 verstarb, wurde bei der 41. Generalversammlung am 15. Januar 1967 erneut Josef Schmidutz zum Vorstand des Liederkranzes gewählt.
  • Da es für den Liederkranz erhebliche Nachwuchsprobleme gab, fand auf Anregung von Hauptlehrer Pusch am 21. Januar 1967 die erste Singstunde des Liederkranzes als "Gemischter Chor" statt. Es waren 44 Sängerinnen und Sänger, je 11 Personen auf die Stimme verteilt, anwesend. Im Protokollbuch ist weiter zu lesen: "Es hat den Anschein, die tatkräftige und kluge Arbeit unseres Dirigenten hat dem Liederkranz Eintürnen den Rückgrat, wie man sagt, für viele Jahre gestärkt".
  • Am 22. Oktober 1967 konnte der Liederkranz sein 60-jähriges Jubiläum feiern. Da an der Kirche noch Renovierungsarbeiten im Gange waren, mußte der Festgottesdienst im Schulsaal abgehalten werden. Der Liederkranz sang die "Deutsche Messe" von Schubert. Die Festpredigt von Pfarrer Spieß stand unter dem Leitspruch: "Bist du traurig, dann bete - bist du aber froh, dann singe!" Bei der abendlichen Feier im Ochsen wurden verdiente Sänger geehrt.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü