Chronik 1983-1989 - LK Webseite ab 31-12-2016

Der Liederkranz wünscht Euch einen schönen Herbst 2018>
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik 1983-1989

Chronik
  • Nachdem Chorleiter Günther Wolf zum 1. Juni 1983 gekündigt hatte, mußte man sich um einen neuen Dirigenten bemühen. So fand am 20. Mai 1983 die erste Singstunde unter Peter Lorenz aus Haidgau statt.
  • Bei der 57. Generalversammlung am 12. Juni 1983 wurde Markus Schmid zum Vorstand gewählt. Da der Chor zu dieser Zeit in sich uneinig war, hatte der neue Vorstand viel Mühe und Geduld aufzubringen, um wieder eine Kameradschaft aufzubauen.
  • Das erste Konzert unter Leitung von Peter Lorenz fand am 29. April 1984 in der Turn- und Festhalle statt. Es war dies ein Gemeinschaftskonzert von Liederkranz und Musikverein. In der Pause wurden Paula Kieble, Pia Miller und Xaver Kempter zu Ehrenmitgliedern ernannt. Das "Europalied" von Chor und Musik gemeinsam vortragen, bot einen herrlichen Schlußakkord.
  • Dank der Initiative von Schriftführer Josef Kathan wurde der Liederkranz Eintüren ab Juli 1984 ins Vereinsregister beim Amtsgericht eingetragen und nennt sich nun LIEDERKRANZ EINTÜRNEN e.V.
  • In Vereinbarung mit Pfarrer Wolff gestaltete der Liederkranz und Kirchenchor anläßlich des Kirchen-patroziniums am 10. November 1985 den Festgottesdienst mit der Orchestermesse "Missa fac bonum" von Valentin Rathgeber. Dirigent Peter Lorenz hatte diese Messe mit viel Mühe und Geduld mit dem Chor eingeübt. Da die Orchestermesse der letzte Auftritt von Peter Lorenz war, bedankte sich Vorstand Markus Schmid beim Stehempfang im Vorraum der Turnhalle bei Peter Lorenz für seine Chorleitertätigkeit. Peter Lorenz konnte aufgrund seines Studiums dem Chor nicht mehr zur Verfügung stehen.
  • Am 15. November 1985 fand die erste Singstunde unter der Leitung von Matthias Wolf statt. Matthias Wolf war nicht unbekannt, da er bereits seit zwei Jahren dem Chor als Ersatzdirigent zur Seite stand.
  • Vorstand Markus Schmid konnte nach einer Jugendchorwerbung am 11. April 1986 dreißig junge Sängerinnen und Sänger zur 1. Jugendchorsingstunde begrüßen. Chorleiter Matthias Wolf erklärte sich bereit, diesen Chor zu leiten.
  • Bei einer Ausschußsitzung am 10. Juni 1986 ist folgender Beschluß zu finden: " Für das Kirchenkonzert am 7. Dezember wurde auf Anregung des Chorleiters beschlossen, mit einheitlicher Kleidung aufzutreten. Für die Frauen gilt die Regelung - Langer schwarzer Rock und schneeweiße, ärmellange Bluse; Für die Männer gilt die Regelung - Schwarzer bis dunkelblauer Anzug und weißes Hemd. Krawatten werden vom Verein angeschafft. Jedes aktive Mitglied erhält für die Kleidungsanschaffung einen Zuschuß von 100 DM."
  • Seinen ersten Auftritt hatte der Jugendchor bei einem Kurkonzert am 4. Juli 1986 in Bad Wurzach. Mit viel Applaus wurden die Kinder für die Darbietung ihrer auswendig gesungenen Lieder bedacht.
  • Ein großer Erfolg für den Liederkranz, Kirchenchor und Jugendchor war die Aufführung des Oratoriums "St. Nikolaus" am 7. Dezember 1986 in der Kirche. Chorleiter Matthias Wolf verstand es in hervorragender Weise, dieses Werk mit den Stimmen aus dem eigenen Chor zu besetzen. So konnten auch die Solostellen von Josef Kathan (Tenor); Conny Fick (Sopran) und Markus Schmid (Bariton) gesungen werden.
  • Am 30. Mai 1987 wurde in der Turn- und Festhalle ein großes Jubiläumskonzert veranstaltet. Zum einen war der Liederkranz 80 Jahre alt, zum anderem bestand der Liederkranz seit 20 Jahren als Gemischter Chor. Das Festkonzert wurde gestaltetet vom Jubiläums-Chor, dem Jugendchor und dem Patenchor aus Reute.
  • Aufgrund seiner hervorragenden Leistung beteiligte sich der Jugendchor am 29.Mai 1988 zum 1. Mal an einem Gaujugendchortag des Oberschwabengaus in Wangen. nach dem Auftritt erfolgte ein Ausflug ins Eis- Tobel.
  • Ein weiterer kirchenmusikalischer Höhepunkt war das Kirchenkonzert am 18.Dezember 1988, wo unter der Leitung von Chorleiter Matthias Wolf das "Weihnachts-Oratorium" aufgeführt wurde. In der Zeitung war folgende Überschrift zu lesen: "Das Heilsgeschehen der Christnacht mit inniger Musik zu Herzen gebracht".
  • Da es Chorleiter Matthias Wolf aufgrund seines Kirchenmusikstudiums in Rottenburg nicht mehr möglich war, den Jugendchor zu leiten, wurde in einer Ausschußsitzung am 15. März 1989 Frau Daniela Nowacki aus Leutkirch als Leiterin für den Jugendchor eingestellt.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü